Prof. Dr. Rita Schmutzler im Interview

Genetische Prädisposition: Beratung wirkt entlastend

Obwohl jedem Patienten das "Recht auf Nichtwissen" bei der hohen Wahrscheinlichkeit einer Krebserkrankung durch genetische Prädisposition zusteht, muss eine Beratung erfolgen: Gemeinsam mit dem Betroffenen muss mit den eruierten Fakten, der Kenntnis der persönlichen Lebensumstände und der Persönlichkeit, die richtige Entscheidung im individuellen Fall getroffen werden, um die passende Unterstützung leisten zu können, sagt Prof. Dr. Rita Schmutzler.