Junge Internisten der DGIM: Curriculum zum Facharzt Innere Medizin in der eRef

Kostenloser Zugriff auf Wissensplattform für Neumitglieder der DGIM

Kostenloser Zugriff auf Wissensplattform für Neumitglieder der DGIM
Tuned_In, iStockphoto

Die Arbeitsgruppe Junge Internisten der Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM) hat ein digitales Modul entwickelt, das alle relevanten Informationen für das Weiterbildungscurriculum Innere Medizin bündelt.

Die Arbeitsgruppe Junge Internisten der Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM) hat ein digitales Modul entwickelt, das alle relevanten Informationen für das Weiterbildungscurriculum Innere Medizin bündelt. Das Weiterbildungscurriculum ist pünktlich zur Eröffnung des 125. Internistenkongresses am 4. Mai 2019 abrufbar. Assistenzärztinnen und -ärzte, die als Neumitglieder in die DGIM eintreten, erhalten einen einjährigen kostenlosen Zugang zur medizinischen Wissensplattform eRef Innere Medizin von Thieme. Damit können die Ärzte in Weiterbildung auf das Curriculum der Jungen Internisten der DGIM und auf sämtliche internistische Fachinformationen zugreifen.

„Für junge Ärzte ist es nicht einfach, sich im Informationsdschungel zurechtzufinden. In der eRef Innere Medizin haben wir jetzt daher unsere Leseempfehlungen und Links in sogenannten Playlists zusammengestellt. Hier finden junge Ärzte alle Fachinformationen, die sie sich für die Weiterbildung zum Facharzt aneignen müssen“, sagt Dr. med Matthias Raspe, Sprecher der Arbeitsgruppe Junge Internisten der DGIM. Der Vorteil: Aufwändiges Suchen entfällt und es bleibt mehr Zeit zum Lesen, Lernen und für den Klinikalltag. Neben Auszügen aus internistischen Büchern und Zeitschriften sowie Referenzabbildungen finden sich in den Playlists auch Links auf weiteres Lernmaterial, wie beispielsweise Leitlinien. Orientiert an der neuen Muster-Weiterbildungsordnung der Bundesärztekammer und am European Curriculum of Internal Medicine der EFIM haben die Jungen Internisten zunächst diejenigen Notfälle, Leitsymptome, Krankheitsbilder und praktischen Kompetenzen ausgewählt, die für Ärztinnen und Ärzten in der Weiterbildung zum Facharzt für Innere Medizin vorrangig wichtig sind. In der eRef lässt sich zudem der Lernfortschritt vermerken, außerdem geben Prüfungsfragen und Fälle am Ende vieler Playlists die Möglichkeit zur Wissenskontrolle.

DGIM gewährt den jungen Ärzten in Weiterbildung, die neu in die Fachgesellschaft eintreten, den kostenlosen Zugang zur eRef Innere Medizin für ein Jahr. „Die Förderung junger Mediziner ist für die DGIM eine zentrale Aufgabe“, sagt auch Professor Dr. med. Claus F. Vogelmeier. Die Mitgliedschaft in der DGIM böte jungen Medizinern eine Fülle von Angeboten – von Stipendien über Mentoringprogramme bis hin zu einer eigenen Förderakademie. „Der direkte und unkomplizierte Zugriff auf fundiertes Wissen ist ein wichtiger Baustein für jeden Arzt und wir freuen uns, dass wir unseren neuen Mitgliedern in Weiterbildung den Zugriff auf die eRef ermöglichen können“, so der Kongresspräsident des 125. Internistenkongresses.

Die eRef bietet für alle medizinischen Fachgebiete den digitalen Zugriff auf die Inhalte der medizinischen Fachbücher, Zeitschriften und Datenbanken von Thieme und ausgewählten weiteren Fachverlagen, ein umfangreiches Bildarchiv, Videos und weitere Services. Damit können Ärzte in den verschiedenen Arbeitssituationen die jeweils relevanten Informationen schnell abrufen. Beim 125. Internistenkongress können sich Interessierte in der DGIM Lounge über das Angebot informieren. Alle Eckdaten zur Kooperation sind online zu finden unter: https://www.dgim.de/fortbildung/eref/