Internet-basiertes Therapieprogramm deprexis24
SERVIER

Kostenloser Zugang für DAK-Versicherte mit Depression

Kostenloser Zugang für DAK-Versicherte mit Depression
deprexis24

Mit dem Online-Programm deprexis24 haben sich die Zugangsmöglichkeiten zu einer effektiven, evidenzbasierten Unterstützung für Patienten mit einer leichten bis mittelschweren Depression in Deutschland erheblich verbessert.

Das von dem Arzneimittelhersteller SERVIER angebotene, zertifizierte Internet-basierte Therapieprogramm basiert auf den Methoden der kognitiven Verhaltenstherapie und ist auf allen mobilen Endgeräten jederzeit verfügbar. Als erste Krankenkasse bietet die DAK Gesundheit seit Mitte Mai ihren an einer leichten bis mittelschweren Depression erkrankten Versicherten über die eigene Webseite einen kostenlosen Zugang zu deprexis24. Nach der Registrierung kann der Patient das interaktive Programm sowohl selbstständig als auch mit Unterstützung durch einen Arzt bzw. Psychotherapeuten nutzen.

Der Einsatz psychotherapeutischer Verfahren ist neben der Behandlung mit Antidepressiva eine der beiden Säulen einer evidenzbasierten und leitliniengerechten Behandlung von Depressionen1. Doch angesichts langer Wartezeiten auf einen Therapieplatz sowie der – vor allem für Patienten in strukturschwachen Regionen – oftmals schlechten Erreichbarkeit eines Psychotherapeuten, besteht ein hoher Bedarf an innovativen, rasch zugänglichen Formen zur Krankheitsbewältigung. Das neuartige Online-Therapieprogramm deprexis24 ermöglicht Patienten mit unipolarer Depression oder depressiven Verstimmungen einen sofortigen und niederschwelligen Zugang zu einer wirksamen und evidenzbasierten Form der Psychotherapie. Das dreimonatige Programm kann mit oder ohne begleitende Unterstützung durch einen Arzt oder Psychotherapeuten angewendet werden. Einen Besuch beim Arzt oder Psychotherapeuten kann deprexis24 jedoch nicht ersetzen. Die antidepressive Wirksamkeit von deprexis24 wurde in klinischen Studien nachgewiesen2-8.

Individualisiert, flexibel und passwortgeschützt

Das interaktive Online-Programm führt einen dynamischen Dialog mit dem jeweiligen Nutzer und reagiert dabei individuell auf seine Antworten. Anhand der Angaben, die der Patient während der virtuellen Sitzung macht, präsentiert das modular aufgebaute Therapieprogramm zehn unterschiedliche Themenbereiche in einer flexiblen und an die individuellen Bedürfnisse und Erwartungen angepassten Reihenfolge. Idealerweise sollte der Patient das Programm zweimal pro Woche für mindestens 30 Minuten über einen Zeitraum von 3 Monaten nutzen.

Das innovative Psychotherapie-Programm ist auf dem Computer, Laptop, Smartphone oder Tablet-PC passwortgeschützt via Internet verfügbar. Das Programm erfüllt die strengen Anforderungen des deutschen Datenschutzgesetzes. Erwachsene Patienten mit einer depressiven Verstimmung oder einer leichten bis mitteschweren Depression, die bei der DAK-Gesundheit versichert sind, können ab sofort kostenlosen Zugang zu deprexis24 erhalten. Nach entsprechender Anmeldung auf der Homepage der DAK-Gesundheit (www.dak.de/deprexis24) werden den Patienten die für die Nutzung des Online-Therapieprogramms erforderlichen Zugangsdaten mitgeteilt. Alle anderen Patienten können den Zugangsschlüssel unter http://www.deprexis24.de/ käuflich erwerben. Mit dem Zugangsschlüssel steht deprexis24 jedem depressiven Patienten sofort und ohne Wartezeiten für die Dauer von 90 Tagen zur Verfügung.

Literatur

1S3-Leitlinie/Nationale Versorgungsleitlinie „Unipolare Depression“; http://www.leitlinien.de/mdb/downloads/nvl/depression/depression-1aufl-vers5-lang.pdf
2Meyer B et al. J Med Internet Res 2009; 11(2):e15. doi: 10.2196/jmir.1151
3Berger T et al. Cog Behav Ther 2011; 40: 251-266
4Moritz S et al. Behav Res Ther 2012; 50: 513-521
5Schröder J et al. Epilepsia 2014; 55: 2069-2076
6Meyer B et al. Internet Interventions 2015; 2: 48-59
7Fischer A et al. Lancet Psychiatry 2015; 2: 217-223
8Klein P et al. APA 2015, P-No 31:227-228