Im Auftrag der Internisten

Im Auftrag der Internisten

Mehr als die Hälfte der DGIM-Mitglieder sind Assistenzärzte. Mit rund 22 000 Mitgliedern ist die DGIM die größte medizinisch-wissenschaftliche Fachgesellschaft in Deutschland. Und sie wächst weiter: In den vergangenen Jahren hat sich die Mitgliederzahl mehr als verdoppelt.

Dieser Trend bestätigt, dass Ärzte die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) und ihre Leistungen sehr schätzen und davon profitieren. Der DGIM gehören sämtliche Ordinarien aus der Inneren Medizin an. Für alle Kliniker, aber auch für niedergelassene Internisten und Allgemeinärzte, für junge Mediziner und Ärzte in Fort- und Weiterbildung ist die Fachgesellschaft ein attraktiver Partner.

Deren Interessen zu wahren, dafür setzen sich Vorstand und Geschäftsführung der DGIM intensiv ein. Auch Gremien, Task-Forces und Kommissionen der DGIM arbeiten ständig daran, die Situation von Internisten in Deutschland zu verbessern. Mit Positionspapieren und Stellungnahmen sorgen sie dafür, dass die Belange von Internisten in Medizin, Politik und Gesundheitswesen Gehör finden. Die DGIM unterstützt ihre Mitglieder zudem individuell in allen beruf¬lichen, fachlichen und auch juristischen Fragen.

DGIM-Kongressteilnahme und „Der Internist“ kostenlos:

Und eine Mitgliedschaft bei der DGIM bietet zahlreiche weitere praktische Vorteile für Ärzte: Der Besuch des Internistenkongresses ist für DGIM-Mitglieder kostenlos. Teilnehmer können hier bis zu 50 CME-Punkte im Rahmen der kontinuier¬lichen Fortbildung erwerben. Mitglieder beziehen zudem kostenlos die Fachorgane der DGIM: Die Zeitschrift „Der Internist“ inklusive Online-Zugriff sowie sechs DGIM-Gesellschaftsausgaben der Zeitschrift Deutsche Medizinische Wochenschrift (DMW).

Weitere DMW-Ausgaben bekommen sie zum Vorzugspreis. Sonderkonditionen gelten für verschiedene internistische Schwerpunktzeitschriften. Vergünstigt ist auch die Teilnahmegebühr für internistische Updates unter Schirmherrschaft der DGIM. Das gilt auch für Kurse und Mitgliedschaften in ausgewählten Fachgesellschaften.

Weit mehr als die Hälfte der Mitglieder der DGIM sind heute Assistenzärzte. Dieses große Interesse junger Mediziner greift die Fachgesellschaft auch auf, indem sie verstärkt auf moderne Fortbildungsformate und Medien setzt. Ganz neu gehören dazu die DGIM e.Akademie, die App „mobile Leitlinien Innere Medizin“ und die „News-App“ Innere Medizin der DGIM.

Anreize für Nachwuchs und Forschung:

Mit verschiedensten Preisen für junge Wissenschaftler bietet die DGIM außerdem Anreize für den wissenschaftlichen Nachwuchs und die internistische Forschung. Über all ihre Aktivitäten hält die DGIM ihre Mitglieder zudem regelmäßig auf dem Laufenden: Der Newsletter: „DGIM aktuell“ erscheint alle zwei Monate mit Neuigkeiten von der DGIM, Personalien, Statements und Interviews.

Und auch im Social Web ist die DGIM aktiv: Nehmen Sie am besten heute noch Kontakt über facebook zu uns auf oder wenden Sie sich direkt an die DGIM-Geschäftsstelle. Wir beraten Sie gerne.

Ihr Kontakt zur DGIM:

Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.
Irenenstraße 1, 65189 Wiesbaden
Tel.: +49 (0)611 2058040-0
Fax: +49 (0)611 2058040-46
info(at)dgim.de
www.dgim.de