Rare Disease Day 2017

Foto-Spendenaktion zum Tag der Seltenen Erkrankungen

Foto-Spendenaktion zum Tag der Seltenen Erkrankungen
Viele Menschen ließen sich für die Fotoaktion ablichten. Pfizer

Pfizers Fotoaktion zum Tag der Seltenen Erkrankungen hat eine Spendensumme von 5000 Euro für die Turner-Syndrom-Vereinigung e.V. eingebracht: Zahlreiche Passanten ließen sich zusammen dem symbolischen „X“ fotografieren und lösten so pro Bild eine Spende aus.

Mit einer Fotoaktion hat Pfizer am internationalen Tag der Seltenen Erkrankungen auf das Schicksal der Betroffenen hingewiesen. „Es ist großartig, wie viele Passanten unserer Aufforderung gefolgt sind und sich zusammen mit den symbolischen X-Chromosom fotografieren ließen“, freut sich Nicole Schlautmann, Leiterin des Geschäftsbereiches Rare Disease bei Pfizer. Schlautmann erklärt: „Für die Fotoaktion haben wir das X-Chromosom stellvertretend für die vielen Chromosomen ausgewählt, die von einer Fehlbildung betroffen sein können, denn Seltene Erkrankungen sind häufig genetischen Ursprungs.“ Jedes Foto wurde von Pfizer mit einer Spende bedacht und ist noch bis zum 31. März 2017 auf http://www.pfizer.de/rarediseaseday in einer Spendengalerie zu sehen. Zudem wurde mit jedem Retweet der Fotos auf Twitter eine weitere Spende ausgelöst. Insgesamt konnte Pfizer somit eine Spendensumme von 5000 Euro generieren, die stellvertretend für alle Seltenen Erkrankungen an die Turner-Syndrom-Vereinigung e.V. geht. Das Turner-Syndrom ist eine angeborene Fehlverteilung oder strukturelle Veränderung der Geschlechtschromosomen, die bei etwa einem von 2500 Mädchen auftritt. Die Auswirkungen können individuell sehr verschieden sein. Charakteristisch sind jedoch Kleinwuchs und Unfruchtbarkeit der Erkrankten. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.turner-syndrom.de/