Karriereforum „Chances“

DGIM-Jahrestagung: 2. Tag der Jungen Internisten

DGIM-Jahrestagung: 2. Tag der Jungen Internisten
Dr. Alexis Müller-Marbach Privat

Vom 9. bis 12. April 2016 treffen sich die Internisten zu ihrer 122. Jahrestagung in Mannheim. Beim Karierreforum „Chances“ werden auch dieses Jahr Nachwuchsmediziner durch den 2. Tag der Jungen Internisten den Kongress aktiv mitgestalten.

Bei den Jungen Internisten der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) engagieren sich Assistenzärzte und junge Fachärzte in einem Netzwerk innerhalb der DGIM, um eigene zukunftsorientierte Projekte einzubringen und deren Umsetzung aktiv mitzugestalten. Zentrales Anliegen ist es, die junge internistische Ärzteschaft zu vertreten, die sich im Spannungsfeld zwischen moderner Patientenversorgung, Ökonomisierung im Gesundheitswesen und dem Wunsch nach einer familienfreundlichen Lebens- und Karriereplanung befindet. Insbesondere sollen die Rahmenbedingungen für eine hochwertige Weiterbildung verbessert werden.

Der 2. Tag der Jungen Internisten richtet sich gezielt an junge Ärztinnen und Ärzte und soll eine Plattform bieten, um gemeinsam mit erfahrenen Kollegen über Probleme zu diskutieren und Lösungsansätze zu entwickeln. Unter der Leitung von Dr. Alexis Müller-Marbach und Dr. Matthias Raspe, den Sprechern der Jungen Internisten der DGIM, sollen in einem abwechslungsreichen Programm sowohl klinische Aspekte der Inneren Medizin, als auch berufliche Perspektiven aufgezeigt werden.

Spannende Fälle aus der Praxis

Der erste Themenblock, das „Klinische Gymnasium“, beschäftigt sich mit spannenden Fällen, die durch junge Internisten präsentiert und interaktiv diskutiert werden. Im zweiten Themenblock werden mit interessanten Vorträgen und einer Podiumsdiskussion „Neue Wege für eine bessere klinische Weiterbildung“ beschritten. Abgerundet wird der Tag durch eine praxisnahe Darstellung relevanter Befunde aus der „Klinischen Bildgebung“ der Abdomensonographie und Echokardiographie.

Zur Teilnahme am Symposium am 10. April 2016 ab 10 Uhr sind alle interessierten Kolleginnen und Kollegen sehr herzlich eingeladen.

Text: Anne Bingel