Risikofaktoren erkennen und behandeln

Prävention der Demenz

Folgende Organkrankheiten fördern eine Demenz: Hypertonie, Vorhofflimmern, Herzinsuffizienz, Anämie, Hyponatriämie, Hypo-/Hyperthyreose,  Diabetes, Vitaminmangel u. v. a. m. Geriatrische Syndrome  sind ebenfalls beeinflussbare Risikofaktoren. Alle können erkannt und günstig beeinflusst werden. Der Internist sollte daher nicht in Nihilismus verfallen. Behandlung kann unerwartete Erfolge zeigen.

Weitere Vorträge zum Thema Geriatrie:

Referent

PD Dr. Werner Hofmann
PD Dr.

ehem. Chefarzt