Pathophysiologie und Diagnostik der Insulinresistenz

Das polyzystische Ovarsyndrom (PCOS) ist eine der häufigsten Endokrinopathien der Frau (6-8%). Nach den Rotterdam-Kriterien müssen 2 der 3 folgenden erfüllt sein: Oligo- /Amenorrhoe, Hyperandrogenämie und PCO im Ultraschall. Bei genetischer Prädisposition und Gewichtszunahme sind eine konsekutive Insulinresistenz und Hyperinsulinämie mitverantwortlich für die Manifestation des PCOS. Zu diesem Thema sprach Prof. Dr. med. Wilhelm Krone, Uniklinik Köln, Poliklinik für Endokrinologie, Diabetologie und Präventivmedizin.

 

Weitere Vorträge zum Thema Endokrinologie:

Referent

Prof. Dr. med. Wilhelm Krone
Prof. Dr. med.

Medizinische Leitung