Themenschwerpunkt Personalisierte Krebsmedizin

Personalisierte Medizin, auch Präzisionsmedizin genannt, ist ein Schlüsselbegriff in der Onkologie: Von ihr wird der größte künftige Fortschritt in der Onkologie erwartet, zusammen mit den Immuntherapien. Molekularbiologische Marker sollen dazu beitragen, die Früherkennung und Charakterisierung von Malignomen, die Therapie und Verlaufskontrolle wesentlich zu verbessern. Aber neue Testverfahren und Behandlungsformen wie zielgerichtete Therapien erhöhen die Komplexität der Versorgung und die Kosten. Zwar hat die Zukunft der personalisierten Medizin schon begonnen, auch in Deutschland. Aber nach Ansicht vieler Ärzte und Patienten klafft eine große Lücke zwischen ihrem Potenzial und der Realität bei der stationären und ambulanten Versorgung. Dieser kontroversen Diskussion widmet sich der Themenschwerpunkt Personalisierte Krebsmedizin.

Das Expertensymposium als Webcast

Expertensymposium Personalisierte Krebsmedizin

Wie hoch ist das Potenzial der Personalisierten Krebsmedizin? Rechtfertigt der zu erwartende Nutzen die zum Teil hohen Investitionen in Forschung und Versorgung? Welche Strukturveränderungen im Gesundheitswesen sind notwendig? Welche neuen Anforderungen entstehen bei der Information der Patienten? Über diese Fragen diskutierten namhafte Vertreter aus Ärzteschaft und Selbsthilfeorganisation. 

>> VIDEO: Sehen Sie sich das Webcast des Expertensymposiums an.

Sonderdruck

Lesen Sie hier die redaktionelle Zusammenfassung zum Expertensymposium „Onkologie – Ein Fach im Umbruch“.

 >> Publikation als PDF herunterladen

 

 

 

Die Podiumsteilnehmer

Prof. Dr. med. Michael Hallek Prof. Dr. med. Michael Hallek
Direktor der Klinik I für Innere Medizin, Uniklinik KölnPräsident der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie (DGHO)
Ursula Helms Ursula Helms
Geschäftsführerin der Nationalen Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen, Berlin
Prof. Dr. med. Wolfgang Hiddemann Prof. Dr. med. Wolfgang Hiddemann
Direktor der Medizinischen Klinik und Poliklinik III Klinikum der Universität München, Campus Großhadern
Prof. Dr. med. Wolff Schmiegel Prof. Dr. med. Wolff Schmiegel
Ruhr-Universität Bochum Medizinische Universitätsklinik Knappschaftskrankenhaus Bochum GmbHPräsident der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG)
Prof. Dr. med. Rita Schmutzler Prof. Dr. med. Rita Schmutzler
Direktorin des Zentrums Familiärer Brust- und Eierstockkrebs, Uniklinik Köln         

Moderation

 
Dr.Vera-Zylka-Menhorn Dr. Vera Zylka-Menhorn
Redaktion Deutsches Ärzteblatt, Köln