Themenschwerpunkt Impfen

Keine Impfpflicht, aber mehr Beratung. Das sieht das Präventionsgesetz vor, das der Bundestag 2015 verabschiedet hat. Künftig soll der Impfschutz bei allen Routine-Gesundheitsuntersuchungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sowie den Jugendarbeitsschutzuntersuchungen überprüft werden. Denn in Deutschland ist der Nutzen eines Impfschutzes für viele in Vergessenheit geraten. Kritiker bemängeln, das Gesetz reiche nicht weit genug und sehen praktische Hürden bei der Umsetzung.

Impfen im Alltag: Ist das Präventionsgesetz umsetzbar?

Das Präventionsgesetz soll einen wichtigen Beitrag dazu leisten, den Impfschutz der Bevölkerung zu verbessern. Doch zahlreiche Akteure im Gesundheitswesen befürchten, dass die im Gesetz geplanten Änderungen und Sanktionen dieses Ziel verfehlen werden.

Webcast

Podiumsdiskussion: Impfen im Alltag – Ist das Präventionsgesetz umsetzbar?

Welche praktischen Hindernisse stehen den Ärzten bei der Umsetzung im Weg? Wie sehen mögliche Lösungen aus? Das und mehr diskutierten die Podiumsteilnehmer.

Mehr...

Zusammenfassung des Expertensymposiums

Lesen Sie hier die redaktionelle Zusammenfassung zum Expertensymposium „Impfen im Alltag: Ist das Präventionsgesetz umsetzbar?“.

 >> Publikation als PDF herunterladen

 

 

 

Die Podiumsteilnehmer

Cichutek Prof. Dr. Klaus Cichutek, Präsident des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI, Langen)
Geiss Detlev Geiß
niedergelassener Kinderarzt (Köln)
Hausen Prof. Dr. Dr. Harald zur Hausen, Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg; Nobelpreis für Physiologie oder Medizin 2008
Leidel Dr. Jan Leidel, Vorsitzender der Ständigen Impfkommission (STIKO)
Wahle Prof. Dr. Klaus Wahle, niedergelassener Arzt für Allgemeinmedizin (Münster), Lehrbeauftragter der Westfälischen Wilhelms-Universität, Münster
Wieler Prof. Dr. Lothar H. Wieler, Präsident des Robert Koch-Instituts (RKI, Berlin)    
 

Moderation

ZylkaDr. Vera Zylka-Menhorn, Deutsches Ärzteblatt (Moderation)