Themenschwerpunkt Impfen

Keine Impfpflicht, aber mehr Beratung. Das sieht das Präventionsgesetz vor, das der Bundestag 2015 verabschiedet hat. Künftig soll der Impfschutz bei allen Routine-Gesundheitsuntersuchungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sowie den Jugendarbeitsschutzuntersuchungen überprüft werden. Denn in Deutschland ist der Nutzen eines Impfschutzes für viele in Vergessenheit geraten. Kritiker bemängeln, das Gesetz reiche nicht weit genug und sehen praktische Hürden bei der Umsetzung.

Impfexperten sehen Notwendigkeit für mehr Aufklärung

Das Präventionsgesetz ist ein Schritt in die richtige Richtung, aber eben auch nur ein Schritt. So der Tenor der Impfexperten beim Expertensymposium des Deutschen Ärzteverlags. Aufklärungskampagnen in der Bevölkerung, insbesondere in Schulen, sind vielversprechend. Allerdings muss auch die Präventionsmedizin selbst in der Aus- und Fortbildung der Ärzte eine wichtigere Rolle spielen.