D-Dimer oder Ultraschall als Kriterium für das kontrollierte Beenden der Antikoagulation

Initiale versus prolongierte Sekundärprävention bei venösen Thromboembolien